Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Gemeinde Denzlingen
Hauptstraße 110
D-79211 Denzlingen
Fon+49 (7666) 611-0
Mail
Öffnungszeiten
Montag-Freitag: 08.00-12.00 Uhr
Donnerstag:15.00-18.00 Uhr

1000 neue Jungbäume gepflanzt

Revierförster Klaus Scherer mit über 40 freiwilligen Helfern – Dank an Forstwirte

Denzlingen (hg). Im „Unteren Wald“ westlich des Weingutes Frey fand am vergangenen Samstag auf Einladung der Gemeinde Denzlingen der zehnte Waldpflanztag statt, der unter der Leitung von Revierförster Klaus Scherer unter Assistenz der Forstwirte Niels Bönig, Martin Reichenbach und Wernher Grünling durchgeführt wurde. Die Gemeinde, vertreten durch Bürgermeister Markus Hollemann, spendete den über 40 beteiligten Helfern ein Grillvesper mit Getränken.


Pünktlich traf man sich morgens um 9 Uhr am gekennzeichneten Waldgebiet, das ab dem Weingut Frey mit entsprechenden Hinweisschildern leicht zu entdecken war. Klaus Scherer hieß alle ehrenamtlichen Helfer willkommen, darunter auch einige junge Frauen mit Kindern. Neben dem häuslichen Spaten oder „Wiedehopfhaue“ und Arbeitshandschuhen, die man möglichst selbst mitbringen sollte, waren Fachleute des Verwaltungsverbandes mit motorisierten Spiralbohrern zur Stelle, um die Pflanz-löcher maschinell zu bohren. Die Forstwirte kennzeichneten die Grablöcher mit geeigneten Messlatten, um die notwendigen Abstände für die jungen Pflanzen einzuhalten.


Gepflanzt wurden diesmal 800 zwei- bis dreijährige Stieleichen und 200 einjährige „Schwarznuss“, die alternativ zur Esche gepflanzt werden, wie Klaus Scherer erläuterte. Die Jungpflanzen habe man bereits im Herbst vergangenen Jahres von einer Baumschule besorgt und seither fachgerecht eingelagert, um sie nun zum geplanten Baumpflanztag zur Verfügung zu haben. Zum Schutz gegen Wild-Verbiss wurden alle Jungbäume mit einer Schutzhülle aus Kunststoff eingepackt, die im Laufe der Jahre umweltverträglich verrotten soll. Bis dahin werden die jungen Bäume nicht nur gegen Verbiss geschützt. Dazu bilde sich in der Schutzhülle zugleich ein günstiges Kleinklima, das für das Wachstum der Bäumchen förderlich sei, wie Scherer erklärte.


Der Revierförster dankte allen ehrenamtlichen Teilnehmern, nicht zuletzt auch den genannten Forstwirten und der Gemeinde für die erfahrene Unterstützung. Bürgermeister Markus Hollemann, der unter den Besuchern auch einige Gemeinderäte willkommen hieß, sagte namens der Gemeinde Dank für das gezeigte Engagement, das noch vielen Menschen nachfolgender Generationen zugute kommen werde.
Impressum | Datenschutz