Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
GebärdenspracheLeichte Sprache Erklärung zur Barrierefreiheit Icon: Stoppen der AnimationTitelbild-Animation stoppen
Gemeinde Denzlingen
Hauptstraße 110
D-79211 Denzlingen
Fon+49 (7666) 611-0
Mail
Öffnungszeiten
Montag-Freitag: 08.00-12.00 Uhr
Donnerstag:15.00-18.00 Uhr

Aktuelle Informationen & Termine

 
Mehr Informationen zu Veranstaltungen und Projekten des Klimaschutzbeirates finden Sie auf der Homepage des Klimaschutzbeirates Denzlingen. Für eine Weiterleitung HIER klicken.
 
Repaircafé Denzlingen
am 17. Februar 2024, von 14 bis 17 Uhr im Werkraum


Ort: Durchgang beim Rocca-Gebäude, zwischen Hauptstraße Nr. 130 und Nr. 134, 79211 Denzlingen

Wir reparieren:
Elektro-Kleingeräte, Smartphones/Handys, Notebooks, Tablets, aber auch alles was ohne Strom läuft.
Wir planen außerdem Reparaturen an gewaschener Bekleidung, z. B. aufgegangene Nähte, Risse.

Folgendes reparieren wir NICHT:

Elektro-Großgeräte, Fernseher, Fahrräder, Möbel.

WICHTIG:
Wir behalten uns vor, bei großer Nachfrage die Annahme von Reparaturaufträgen vorzeitig zu beenden, damit wir möglichst viele Geräte reparieren können. Danke für Ihr Verständnis!

Bei Fragen zum Repair-Café senden Sie uns einfach eine E-Mail an .
 
Orangene und weiße Schrift sowie graue Symbole auf grünem UntergrundRepair-Café Denzlingen
Am 20. Januar 2024, von 14 bis 17 Uhr im Werkraum.


Ort: Durchgang beim Rocca-Gebäude, zwischen Hauptstraße Nr. 130 und Nr. 134, 79211 Denzlingen

Wir reparieren:
Elektro-Kleingeräte, Smartphones/Handys, Notebooks, Tablets, aber auch alles was ohne Strom läuft.
Wir planen außerdem Reparaturen an gewaschener Bekleidung, z. B. aufgegangene Nähte, Risse.

Folgendes reparieren wir NICHT:

Elektro-Großgeräte, Fernseher, Fahrräder, Möbel.

WICHTIG:
Wir behalten uns vor, bei großer Nachfrage die Annahme von Reparaturaufträgen vorzeitig zu beenden, damit wir möglichst viele Geräte reparieren können. Danke für Ihr Verständnis!

Bei Fragen zum Repair-Café senden Sie uns einfach eine E-Mail an .

Die Folgetermine werden auf der Webseite der Gemeinde Denzlingen, unter www.ksb-denzlingen.de/termine , in der Wochenzeitung ,Von Haus zu Haus' (vHzH) und durch Aushänge am Werkraum rechtzeitig bekannt gegeben.

Wer Zeit und Lust hat uns zu unterstützen, ist herzlich willkommen. Insbesondere suchen wir noch Fachleute mit elektrotechnischen Qualifikationen (Elektrofachkraft, EuP, ...). Bei Interesse bitte vorab melden unter
 
Vortrag Kreislaufwirtschaft_25.0.12024Der Klimaschutzbeirat lädt zum Vortrag von Professor Stefan Pauliuk (Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen der Universität Freiburg), am Donnerstag, den 25.01.2024 um 19:30 Uhr in den Rocca Saal, Hauptstraße 134, ein.
Der Ressourcenverbrauch heutiger Gesellschaften führt zu erheblichen Umweltproblemen. In einer Kreislaufwirtschaft werden Ressourcen sparsam verwendet und recycelt, um so Wohlstand mit weniger Einsatz natürlicher Ressourcen zu ermöglichen. Im Vortrag werden die zentralen Strategien, Geschäftsmodelle und Politikinstrumente der Kreislaufwirtschaft vorgestellt. Potentiale und Grenzen der Kreislaufwirtschaft werden beschrieben und es wird dargestellt, wie sich die Kreislaufwirtschaft in die nachhaltige Entwicklung der Gesellschaft einfügen kann.

Stefan Pauliuk ist seit 2021 Professor für Nachhaltiges Energie- und Stoffstrommanagement an der Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen der Universität Freiburg. In seinem Blog unter: www.Blog.industrialecology.uni-freiburg.de kann man mehr über seine Arbeit erfahren.
 
Vortrag Energiekosten senken 7.1.223Der Klimaschutzbeirat lädt ein: Vortrag zum Thema: "Energiekosten senken im Alltag".

Felix Hollerbach vom Fesa e.V. aus Freiburg informiert anschaulich, wie jeder - besonders im Winter - zu Hause seine Energiekosten senken kann.
Der Vortrag findet im Rocca-Saal in Denzlingen statt und ist kostenlos.
Datum: Do, 07.12.2023, 19:30 Uhr.
 
Wie heißen wir in Zukunft? Bild: pixabayKostenfreie Online-Veranstaltung der Umweltakademie BW:
Wie heizen wir in Zukunft? Was die kommunale Wärmeplanung für jedes Haus bedeutet. Termine: 5.10.2023 oder 21.11.2023, 18-20:30 Uhr
Zielgruppe: Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer, Mieterinnen und Mieter, zivilgesellschaftliche Akteure sowie alle am Thema Interessierten

Viele Gebäudeeigentümerinnen und -eigentümer treibt die Frage um, wie sie ihr Haus in Zukunft beheizen sollen. Auch Kommunalverwaltungen befassen sich mit der Frage, wie Bewohnerinnen und Bewohner in Zukunft mit Wärme versorgt und die Treibhausgasemissionen in Gebäuden drastisch gesenkt werden können. Kommunale Wärmepläne weisen zum Beispiel Gebiete für neue oder erweiterte Wärmenetze aus, die mit erneuerbaren Energien und betrieblicher Abwärme gespeist werden. In Gebieten mit geringerer Wärmedichte können dezentrale Systeme wie Wärmepumpen eingesetzt werden. Was bedeuten diese Perspektiven technisch und finanziell für die Bürgerschaft? Welche Vor- und Nachteile sind damit verbunden und was ist bei der Entscheidung für die Heizung der Zukunft zu berücksichtigen?

Kerninhalte:
- Praxisbeispiele für die kommunale Wärmeplanung in kleineren und größeren Gemeinden
- Kommunale Planungsinstrumente zur Umsetzung einer zukunftsfähigen Wärmeversorgung
- Umsetzungsoptionen der kommunalen Wärmeplanung im Gebäude
- Förderprogramme und andere Unterstützungsangebote

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg statt.
Anmeldungen und weitere Informationen zu den genannten Veranstaltungen: https://umweltakademie.baden-wuerttemberg.de/fachtagungen-und-fortbildungen/
 
Beratungsangebot Energie und HeizungServiceangebot: Energieberatung für Gebäude-/Heizungsmodernisierung am 02. August 2023
26.07.2023


Die Gemeinde Denzlingen bietet in Kooperation mit dem Landratsamt Emmendingen eine regelmäßige Gebäude-Energieberatung an. Diese ist kostenfrei und richtet sich an alle Hausbesitzenden in der Gemeinde, die eine energetische Modernisierung ihres Gebäudes planen.

Eine Energieberatung stellt immer den ersten Schritt für ein Modernisierungsvorhaben dar, egal ob bei einer anstehenden Heizungsmodernisierung, im Rahmen von sogenannten Ohnehin-Sanierungsmaßnahmen an Bauteilen der Gebäudehülle (z.B. Fenstertausch, Fassaden- oder Dachrenovierung) oder geplanten Umbauten oder Erweiterungen.

Derzeit sind viele Hausbesitzer verunsichert in Bezug auf die Gesetzesvorlage zum Heizungsgesetz. Welche Anforderungen gelten ab 2024, welche Alternativen zur Heizungsmodernisierung gibt es dann noch, und wie werden diese gefördert? Diese Fragen stellen sich jetzt besonders für Besitzer von älteren Öl- und Gasheizungen.

Das Ziel des kostenfreien Serviceangebotes ist es, die Hausbesitzenden während einer einstündigen Einstiegsberatung über gesetzliche Anforderungen, Unterstützungsangebote und Fördermittelprogramme zu informieren. Beim Abschluss der Einstiegsberatung kennen die Beratungsempfänger/-innen die nächsten Schritte und mögliche Ansprechpartner.

Energieberatungs-Sprechstunde
Wann: Mittwoch, den 2. August 2023
Wo: Im Büro der AIV „Denzlinger für Denzlinger“ am Rathaus, Hauptstraße 110
Zeitfenster für Einzelberatungen: 16.00 Uhr / 17.15 Uhr / 18.15 Uhr.

Terminbuchung: Bitte buchen Sie hier Ihren Termin hier ONLINE (oder telefonisch unter 07641-451-1131).
 
Vortrag zur Klimakrise am 6. Juli 2023Vortrag: Warum die Klimakrise existentiell ist und was wir dagegen tun können
6. Juli 2023
19:30 Uhr
Rocca Saal - Denzlingen



Der Klimaschutzbeirat lädt zum Vortrag von Dr. Volker Daumer (Uni Freiburg), am Donnerstag, den 06.07.2023 um 19:30 Uhr im Rocca Saal, Hauptstraße 134, ein .

Die Klimakrise betrifft uns alle. Die jetzige Erderwärmung hat bereits katastrophale Folgen und wird in Zukunft noch schlimmer werden. Neben den großen politischen Entscheidungen können jedoch auch individuelle Entscheidungen den Klimawandel bremsen. Jeder von uns kann sich für Klimaschutz einsetzen und es ist wichtig, dass wir uns bewusst sind, dass wir einen Beitrag zum Guten oder Schlechten leisten können und müssen.

Der Klimaschutzbeirat möchte direkt vor Ort mit Angeboten wie diesem, die Bevölkerung erreichen, denn nur gemeinsam können wir es schaffen.

Dr. Volker Daumer (Uni Freiburg) referiert im Saal der Rocca über dieses wichtige Thema.

Hier geht es zur Webseite des Klimaschutzbeirats: www.ksb-denzlingen.de .
 
Vortrag Stefan Pauliuk
 
Übersichtstabelle der FörderbausteineKlimaschutz-Förderprogramm wird 2023 fortgesetzt

Das Klimaschutz-Förderprogramm wird dieses Jahr fortgesetzt, die aktuelle Förderrichtlinie gibt es unten als pdf-Dokument zum Nachlesen.
  • Die Antragstellung erfolgt dieses Jahr online, d.h. alle Antragsdokumente werden online ausgefüllt und die Nachweise als digitaler Anhang hochgeladen.
  • Eine Antragstellung ist ausschließlich NACH der Umsetzung der Maßnahme möglich.
  • Reservierungen können keine gestellt werden.

Die Antragsformulare werden bis spätestens Ende April freigeschaltet. Sobald das Antragsverfahren startet, informieren wir Sie hier und in den lokalen Medien.
 
Denzlingen ist VorbildkommuneDenzlingens Klimaschutzkonzept überzeugt!
03.04.2023
Förderwettbewerb des Landes Baden-Württemberg: Fachjury des Umweltministeriums ernennt Denzlingen zur Vorreiter-Kommune auf dem Weg zur Klimaneutralität


Im Rahmen des Landes-Förderwettbewerbs „Auf dem Weg zur Klimaneutralität“ bewarb sich Denzlingen im Oktober 2023 mit einem ambitionierten Konzept. Der Entwurf überzeugte: Die Fachjury des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg ernannte Denzlingen nun unter den Bewerber-Gemeinden seiner Größenordnung zum Gewinner. Ausgewählt wurden vier unterschiedlich große, im Klimaschutz vorbildlich engagierte Kommunen Baden-Württembergs. Mit der Auszeichnung erhält Denzlingen über einen Zeitraum von drei Jahren zweckgebundene Fördergelder in Höhe von bis zu 500.000 Euro und wird bei der Umsetzung der kommunalen Klimaziele öffentlichkeitswirksam begleitet.

Klimaschutzmanagerin Diana Sträuber sieht im Gewinn des Förderwettbewerbs eine große Chance: „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung. Sie gibt uns noch mehr Schwung und Antrieb auf dem Weg zur Klimaneutralität.“ Bewusst sei sich Sträuber aber auch der Verantwortung, die das Votum mit sich bringe. „Die Rolle als Vorreiter-Kommune werden wir mit aller Kraft und Kreativität einnehmen.“

Bürgermeister Markus Hollemann ist sprachlos und glücklich beim Lesen des Briefs der Umweltministerin Thekla Walker. Sie teilte schriftlich das Ergebnis des Förderwettbewerbs mit und gratulierte zum Erfolg. „Dass Denzlingen auserwählt wurde, bestätigt das weitreichende Engagement, unsere Gemeinde auf vielen Gebieten fit für die Zukunft zu machen. Es ist eine Bestätigung unserer gemeinsamen Arbeit, eine Anerkennung für unsere Vorstellungen und Visionen. Ein klarer Aufruf zum Weitermachen!“
Hollemann dankt allen, die an diesem Erfolg mitgearbeitet haben; insbesondere den Mitgliedern des Gemeindesrats für seine bisher gefassten, oft ebenso mutigen wie wegweisenden Beschlüsse. Und weiter: „Wir sind in der Klimaschutzpflicht, und wir werden liefern.“

Die Gemeinde Denzlingen hat mit innovativen Klimaschutz-Projekten wie der Abmeldeprämie für Verbrenner-Fahrzeuge oder der Anpachtung von Mehrfamilienhaus-Dächern zum Bau und Betrieb von Solarstromanlagen bereits mehrfach eine bundesweite Vorreiterrolle eingenommen. Regionale, überregionale und nationale Medien haben immer wieder über Denzlingens Klimaschutzaktivitäten berichtet. Schon im März 2021 wurde das ambitionierte Ziel der Klimaneutralität auf der Gesamtgemarkung Denzlingen bis 2035 vom Gemeinderat einstimmig beschlossen.

Foto: Gemeinde Denzlingen

zur Pressemitteilung
 
PV-Beratung im Landratsamt. Bild von lucascgouvea auf pixabay.deErneuerbare Energien und Gebäudesanierung: Orientierungsberatung, Energieexperten-Netzwerk, Fördermittel

Gefördert durch das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg unterstützt Sie das Klimaschutzmanagement des Landkreises gerne bei Fragen zu Ihrem Gebäude hinsichtlich:

- Heizungstausch
- Energetischer Gebäudesanierung
- Nutzung Erneuerbarer Energien, z.B. Photovoltaik
- Zuschüssen und zinsverbilligter Darlehen von Land und Bund

Wenden Sie sich dazu an Herrn Philipp Oswald oder Herrn Armin Bobsien. Die Kontaktdaten und weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Landratsamts: https://www.landkreis-emmendingen.de/landkreis-politik/klimaschutz-im-landkreis/beratungsangebot
 
12 Beutel voller IdeenBewerben Sie sich für das aktuelle Projekt des Klimaschutzbeirats: 12 Beutel voller Ideen - für mehr Nachhaltigkeit im Alltag

Willst du nachhaltiger leben,
schaffst es aber im Alltag nicht?
Willst du unseren Kindern eine lebenswerte Welt hinterlassen,
weißt aber nicht wie?
Bist du bereit, Schritt für Schritt deine Gewohnheiten zu ändern,
um unsere Umwelt zu schützen?

Dann bewirb dich für das Projekt „12 Beuteln voller Ideen“:


Über einen Zeitraum von 24 Monaten gibt es 12 Impulse in Form von Beuteln mit Materialien und Ideen zum Thema nachhaltiges Leben. Die Beutel werden mit dem Rad geliefert und enthalten Informationen, Produkte, Aufgaben und kleine Helferlein zu allen alltagsrelevanten Themenbereichen, wie z.B. Einkaufen, Büro, Kosmetik oder Sauberkeit. Der Eigenanteil der Kosten beträgt 30 €.
Bewerbung per Mail an , Stichwort 12 Beutel.
 
Nistkästen bauen mit dem Klimaschutzbeirat
 
Der Klimaschutzbeirat lädt zum nächsten offenen Treffen im Oktober ein,.
 
Übersicht der Förderbausteine Stand Juli 2022Das Klimaschutz-Förderprogramm geht weiter - Nachtragshaushalt erlaubt weitere Fördermittel

Jetzt klimafreundliche Entscheidung treffen und Antrag einreichen!
Die Förderrichtlinie zum Nachlesen und alle Antragsformulare finden Sie, wenn Sie auf nebenstehende Tabelle klicken.

Fragen zum Förderprogramm per Mail an oder telefonisch unter 07666/611-1742.
 
Klimaschutzbeirat lädt einDer Klimaschutzbeirat lädt ein:
Offene Sitzung am 9. Juli 2022, 15:00 – 18:00 Uhr im Quartierstreff Sommerhof, Schwarzwaldstr. 1 in Denzlingen

Alle bereits Aktiven und alle, die sich für den Klimaschutzbeirat interessieren, sind herzlich eingeladen, vorbei zu kommen.
Informiert wird über Aktuelles aus Gemeinde und Klimaschutzbeirat, über geplante Projekte und Mitmachmöglichkeiten.
Auch neue Gesichter sind herzlich willkommen.

Kontakt:
 
Lastenradverleih Denzlingen: Bürgermeister Markus Hollemann, Klimaschutzkoordinatorin Lena Hartmann-Kist und Klimaschutzmanagerin Diana Sträuber.Gemeinde Denzlingen bietet kostenlosen Lastenradverleih an

„Klimaschutz Denzlingen - strampeln statt reden“. Wer dieses Schild in Denzlingen sieht, hat „Gunnar“ erblickt – das erste E-Lastenrad in Denzlingen, das kostenlos ausgeliehen werden kann. Lastenräder sind vielseitig einsetzbare Transportmittel für größere Einkäufe, Grünschnitt, Umzüge oder Sperrmüll oder für den Ausflug in die Natur.

Bei Gunnar handelt es sich um ein zweirädriges E-Cargobike der Marke Johansson, das in einem neu errichteten Solarcarport am Rathaus-Hintereingang in Denzlingen seinen festen Stellplatz hat. Die Gemeinde Denzlingen hat Gunnar angeschafft, um den Denzlinger Bürgerinnen und Bürgern eine einfache Alternative zu innerörtlichen Fahrten mit dem PKW anzubieten.

Der Verleih des Denzlinger E-Lastenrads Gunnar ist über den gemeinnützigen Verein LastenVelo Freiburg e.V. organsiert. Nach der einmaligen Registrierung bei Lastenvelo Freiburg e.V. über die Webseite www.lastenvelofreiburg.de kann das Denzlinger E-Lastenrad für mindestens vier und maximal 72 Stunden ausgeliehen werden. Zum Öffnen des elektronischen Fahrradschlosses wird auf dem Handy die App „sharee.bike“ benötigt. Die Ausleihe ist 24 Stunden am Tag, an sieben Tagen die Woche möglich. Praktisch sind die neuen Schließfächer, die sich ebenso am Solarcarport befinden. Dort können Sachen verschlossen werden, die während der Fahrt nicht mitgenommen werden.

Nähere Informationen zum Verleih und zur Nutzung des E-Lastenrads gibt es unter www.lastenvelofreiburg.de: oder unter .
 
Kostenlose Energieberatung Neues Angebot: Gebäude-Energieberatung durch Fachberater

Das Landratsamt Emmendingen bietet in Kooperation mit der Gemeinde Denzlingen eine regelmäßige Gebäude-Energieberatung in Denzlingen an. Diese kostenlose Einstiegsberatung richtet sich an alle Hausbesitzer/-innen, Wohnungseigentümergemeinschaften und Hausverwaltungen in der Gemeinde, die eine energetische Modernisierung ihres Gebäudes planen. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation werden die individuellen Beratungsgespräche zunächst über ein Video-Konferenz-System (Online-Beratung) oder Telefon angeboten. Ansprechpartnerin für die Terminvergabe ist Frau Körner (Landratsamt Emmendingen): Tel. 07641 – 451 1131 oder via e-mail: . Auf der Webseite können interessierte Hausbesitzer direkt Ihren Termin selbst buchen. Sobald sich die Corona-Situation entspannt, sollen die Sprechstunden im Rathaus Denzlingen als Präsenztermin stattfinden.