Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Leichte Sprache Erklärung zur Barrierefreiheit Icon: Stoppen der AnimationTitelbild-Animation stoppen
Gemeinde Denzlingen
Hauptstraße 110
D-79211 Denzlingen
Fon+49 (7666) 611-0
Mail
Öffnungszeiten
Montag-Freitag: 08.00-12.00 Uhr
Donnerstag:15.00-18.00 Uhr
Seit 22.01.2022 neue DURCHWAHLNUMMERN im Rathaus Denzlingen!
Behördengänge i. Rathaus während den üblichen Öffnungszeiten. Mehr Informationen unter "Aktuelles".

Klimaschutz gemeinsam machen-„klimafit“- Kurs an der Volkshochschule Nördl. Breisgau geht erfolgreich zu Ende

Engagierte Bürgerinnen und Bürger aus dem Gemeindeverwaltungsverband (GVV) der Gemeinden Denzlingen, Vörstetten und Reute sowie der Umgebung haben sich an der Volkshochschule Nördlicher Breisgau zum fünften Mal „klimafit“ gemacht. Im gleichnamigen Kurs lernten sie an sechs Kursabenden von Ende März bis Ende Mai 2022, welche Ursachen und Folgen die Klimakrise hat, welches die Treiber sind, und wie die Klimaaktivitäten des GVV sowie des Landkreises Emmendingen aussehen.

Die Teilnehmenden zogen ein positives Fazit: Viele berichteten, nun ein vertieftes sachliches Verständnis erlangt zu haben und lobten die fachliche Breite und Tiefe des Kurses. Einige Teilnehmenden räumten auch ein, dass sie durch die neuen Informationen von den Folgen der noch zu erwartenden klimatischen Änderungen beängstigt seien und Klimaschutz und -anpassung auch viel Anstrengung bedeute. Der Kurs versuchte, just diesen Herausforderungen zu begegnen, indem er Angebote schuf, sich vor Ort aktiv einzubringen und der Klimakrise gemeinsam und organisiert zu begegnen. Anregungen dazu boten die klimafit-Initiative Emmendingen, der VCD Südbaden sowie der Klimaschutzbeirat Denzlingen, die sich im Zuge des Kurses vorstellten. Auch Diana Sträuber, Klimaschutzmanagerin des Gemeindeverwaltungsverbandes Denzlingen, Vörstetten und Reute sowie Philipp Oswald, Klimaschutzmanager des Landkreises Emmendingen, waren an zwei Abenden im Kurs zu Gast, um auf deren Aktivitäten und Angebote aufmerksam zu machen.

Insbesondere die Kombination von wissenschaftlichen Erkenntnissen zum Klimawandel mit praxisorientierten Anregungen zum nachhaltigen Handeln und Engagement begeisterte. Dies sei ein zentrales Merkmal des Kurses, „denn nur mit entsprechendem Wissen und Handlungsfähigkeit schaffen wir den nötigen Umschwung zu einer klimagerechteren Lebensweise“, betont Klimaschutzmanagerin Diana Sträuber. Das Konzept des Kurses sei aufgegangen, berichtet auch Dr. Ralf Oenning, Leiter der VHS Nördlicher Breisgau. Viele Teilnehmende haben Impulse für Klimaschutzaktivitäten über den Kurs hinaus mitgenommen. So habe ein Teilnehmer eine kostenlose Energieberatung beim Landratsamt Emmendingen in Anspruch genommen und infolgedessen einen Sanierungsfahrplan für das eigene Haus entwickelt. Andere wurden zu klimaangepasster Gartengestaltung angeregt oder haben sich nun einer Klimaschutzinitiative angeschlossen. Einig waren sich alle, dass der Kurs noch länger hätte dauern können, denn Klimaschutz sei und bleibe eine Aufgabe für die es einen langen Atem benötige.

Der Volkshochschulkurs „klimafit“ wurde von den GVV-Gemeinden und der Volkshochschule Nördlicher Breisgau ausgerichtet. Er wurde vom WWF Deutschland und dem Helmholtz-Verbund „Regionale Klimaänderungen und Mensch" (REKLIM) 2017 gemeinsam entwickelt. Das Projekt wird von der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert. Der Kurs wird regional von der Sparda-Bank Südwest eG unterstützt.

Bild: Abschlussfoto des diesjährigen „klimafit“-Kurses vor dem alten Rathaus in Denzlingen mit Kursleiterin Nathalie Niekisch