Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Leichte Sprache Erklärung zur Barrierefreiheit
Gemeinde Denzlingen
Hauptstraße 110
D-79211 Denzlingen
Fon+49 (7666) 611-0
Mail
Bürozeiten
Montag-Freitag: 08.00-12.00 Uhr
Donnerstag:15.00-18.00 Uhr
Behördengänge im Rathaus nur mit Termin und medizinischer Maske während den üblichen Bürozeiten. Weitere Informationen unter "Aktuelles".

„Einsatz über das normale Maß hinaus“ - Landesehrennadel wurde an Zunftmitglieder verliehen

Die Jahreshauptversammlung der „Narrenzunft „Welschkongeister“, die – wie bei anderen „corona-geschädigten“ Vereinen am Donnerstag, 23. September, zwei Geschäftsjahre beinhaltete, geriet infolge mehrerer besonderer Ehrungen fast völlig in den Hintergrund: Mit der Ehrennadel „für besondere Verdienste im Ehrenamt“ wurden die Eheleute Karin Wirbals-Langner und Günter Langner sowie der einstige Oberzunftmeister Werner Kunkler ausgezeichnet. Weitere vereinsinterne Ehrungen kamen noch hinzu. Als besondere Nachricht im Rahmen der Mitgliederversammlung stand das 50-jährige Jubiläum im Raum, das nächstes Jahr – hoffentlich ohne Corona - gefeiert wird.

Oberzunftmeister Michael Heizmann hieß die erschienenen Zunftmitglieder im großen Saal des Kultur- und Bürgerhauses (KuB) willkommen, an der Spitze Bürgermeister Markus Hollemann, der an diesem Abend allerdings nicht nur Gast war, sondern Akteur bei besagten Ehrungen, die bis 19.11 Uhr, als die Versammlung offiziell begann, noch niemand ahnte. Nach der obligatorischen Totenehrung berichtete der Oberzunftmeister über die üblichen Aktivitäten der Zunft im Laufe eines Narrenrates mit der Fasnet als Höhepunkt, die allerdings coronabedingt in beiden Berichtsjahren spärlich ausfiel.
Mit Zufriedenheit vernahm man die gute Kassenführung mit „schwarzen Zahlen“ durch Säckelmeister Niklas Kunkler. Ihm bescheinigte Kassenprüfer Markus Heimle kurz und bündig eine einwandfreie Arbeit. Karina Gehring konnte Obergeist ebenfalls über einige Aktivitäten der Hästräger berichten. Mit „gedämpfter Freude“ lasen die Anwesenden den Tagesordnungspunkt „Satzungsänderung“, worin man allerdings lediglich den Modus von Ehrungen für verdiente Mitglieder ergänzte.

Problemlose Wahlen
Mit der Entlastung des Vorstandes und der Leitung der anstehenden Wahlen, die von Bürgermeister Hollemann geleitet wurde, war dessen Abendprogramm bei der Zunft wie oben erwähnt noch nicht beendet. Hier das Ergebnis der Wahlen, die teilweise für die Dauer von einem, teils auch für zwei Jahre vorgenommen wurde, um im üblichen Turnus zu bleiben. Alle Wahlen fanden in offener Abstimmung und jeweils einstimmig statt, nämlich jeweils für ein Jahr Michael Heizmann (Oberzunftmeister), Andreas Schuler (Kanzellar), Daniel Frey (Zunftmeister). Als Zunfträte wurden gewählt: Dominik Blind, Sven Schlegel und Denise Kunkler. Für zwei Jahre gewählt wurden: Uwe Rau (stellv. OZM), Niklas Kunkler (Säckelmeister). Zunfträte wurden Dominik Kammans, Jannik Kunkler und Cornna Geißer. Als Obergeist wurde Karina Gehrung bestätigt. Kassenprüfer bleiben Markus Helmle und Celine Schlegel.

Seitens der Zunft geehrt wurden zunächst 23 Mitglieder, die aufgrund ihrer langjährigen Mitgliedschaft zu Ehrenmitgliedern ernannt wurden. Günter Langner, der seit 1972 aktiv dabei ist, wurde zum Ehrenzunftmeister ernannt. Seine Frau Karin Wirbals-Langner, die ein Jahr später in die Zunft eintrat, wurde zur Ehrennarrenrätin ernannt. Ebenso Barbara Nübling, die seit 1984 in verschiedenen Funktionen aktiv mitwirkt und dafür den Verbandsorden in Gold erhielt. Ex-OZM Werner Kunkler, der inzwischen als Schatzmeister beim Verband Oberrheinischer Narrenzünfte (VON) tätig ist, wurde bereits zum Ehren-Oberzunftmeister ernannt. Neu in die Schar der Hästräger (Eingeisterung) wurden aufgenommen: Jana Hartmann, Fabienne Kirner, Vanessa Kurth, Samanta Schettler und Lena Schlüter.

„Über das normale Maß hinaus“
Bürgermeister Markus Hollemann hatte sich zuvor entsprechende Daten geben lassen, so dass er selbst die Laudatio für die drei Zunftmitglieder halten konnte, die mit der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet wurden: „Fasnet ‚funktioniert‘ nur, wenn es Menschen gibt, die sich in besonderer Weise diesem Brauchtum und dem örtlichen Vereinsleben verbunden fühlen und sich über das normale Maß hinaus dafür einsetzen. Ein Leben für und mit der Fasnet“, betonte er einleitend. Danach würdigte er jeweils die besonderen Verdienste der drei Aktiven der Denzlinger Zunft, nämlich Ehrenoberzunftmeister Werner Kunkler, Zunfträtin Karin Wirbals-Langner und Zunftrat Günter Langner. Schließlich händigte er den drei Geehrten neben der silbernen Ehrennadel auch jeweils eine von Ministerpräsident Winfried Kretschmann persönlich unterzeichnete Urkunde aus.

Bericht: Helmut Gall, Zeitung Von Haus zu Haus
Fotos: Welschkorngeister Denzlingen; Verleihung der Landesehrennadel an drei Mitglieder; V.l.n.r. Oberzunftmeister Michael Heizmann, Markus Hollemann, Günter Langner, Karin Wirbals-Langner, Barbara Nübling, Werner Kunkler und Stellv. Oberzunftmeister Uwe Rau.