Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Leichte Sprache Erklärung zur Barrierefreiheit Icon: Stoppen der AnimationTitelbild-Animation stoppen
Gemeinde Denzlingen
Hauptstraße 110
D-79211 Denzlingen
Fon+49 (7666) 611-0
Mail
Öffnungszeiten
Montag-Freitag: 08.00-12.00 Uhr
Donnerstag:15.00-18.00 Uhr

Energiesparend kochen. Mit ein paar Tricks den Geldbeutel entlasten

10.01.2023
Neu sind Ratschläge zu energiesparendem Kochen eigentlich nicht. Doch durch die Energiekrise hat das Thema für die Menschen hierzulande wieder an Aktualität gewonnen. Die VdK-ZEITUNG hat Ideen zusammengestellt, wie sich Lebensmittel energiesparend zu einer warmen Mahlzeit zubereiten lassen.

Beim Erhitzen von Wasser gibt es einiges zu beachten, damit die Energie nicht buchstäblich verdampft. So gilt grundsätzlich: Deckel auf den Kochtopf. Ein Topf sollte nie kleiner sein, als die Herdplatte, besser sogar etwas größer. Am meisten Energie lässt sich einsparen, wenn ein Wasserkocher verwendet wird. Wenn sehr hartes Wasser aus der Leitung kommt, sollte das Gerät regelmäßig entkalkt werden. Sonst wird beim Erhitzen durch die Ablagerungen mehr Energie verbraucht. Die meisten Geräte fassen 1,7 Liter. Wer damit Wasser zum Kochen bringen möchte, überlegt sich am besten vorher, welche Menge benötigt wird. Beispiel: Die Kaffeekanne fasst einen Liter Wasser. Dann sollte auch nur ein Liter aufgekocht werden. Wer Nudeln in einem Kochtopf garen möchte, dem nützt ein Wasserkocher ebenfalls: das Gerät maximal füllen und einschalten. Wenn das Wasser nach kurzer Zeit bereits leicht erhitzt ist, einen Teil davon in den Kochtopf füllen, sodass er schon mal vorgewärmt ist. Würde man die kochend heiße Flüssigkeit in den kalten, leeren Metalltopf füllen, gäbe es einen Energieverlust. Bei Reis reicht es, wenn er einmal aufgekocht wird. Anschließend die elektrische Herdplatte oder Gasflamme ausschalten und ihn im geschlossenen Topf quellen lassen. Wird der Reis sofort vor dem Zubettgehen gegart, kann der Topf währenddessen auch in ein Handtuch gewickelt und am Fußende unter die Bettdecke gelegt werden.

Wer in der Küche einen Dampfgarer, einen Schnellkochtopf und einen Umluftherd nutzt, kann ebenfalls Energie einsparen.

Quelle: VdK-Zeitung, Autor/Autorin: mib
Bild: Bruno/Germany auf Pixabay