Fundgegenstände im August 2016

Fundgegenstände können zu den üblichen Öffnungszeiten beim Rathaus, Bürgerbüro, abgegeben werden. Folgende Gegenstände sind im Monat August 2016 abgegeben worden und können beim Bürgerbüro – Fundbüro -, Tel. 611-108, -109, -111, abgeholt werden. Öffnungszeiten: Mo – Fr : 8.00 bis 12.00 Uhr und Do: 15.00 bis 18.00 Uhr. Hinweis: Das Eigentum an den Fundsachen, falls die Verlierer sich nicht melden, geht nach Ablauf von sechs Monaten nach Anzeige des Fundes auf den Finder bzw. auf die Gemeinde über.

>> hier geht's zu den Fundgegenständen


v.l.n.r. Ágnes Koncz, Mitarbeiterin Bauamt, Markus Hollemann, Bürgermeister
Foto: Gemeinde Denzlingen

 

Baustart gemeindeeigene Wohnungen in der Eisenbahnstraße

In der Eisenbahnstraße rollt der erste Bagger. Die Erdarbeiten begonnen am Montag, 29.08.2016. Bereits nach zwei Tagen Arbeit sind 600 m² Asphaltdecke abgebrochen, abtransportiert und entsorgt worden. Bürgermeister Markus Hollemann informierte sich auf der Baustelle und berichtet: „Ich bin froh, dass es nun los geht. Unser Generalunternehmer ist die Firma Moser. Er hat entscheidende Gewerke an ortsansässige und Firmen im Verbandsgebiet vergeben. Das ist positiv für unsere heimische Wirtschaft und sichert Arbeitsplätze.“...

>> weiter lesen


Foto: Erika Koch
v.l.n.r Bürgermeister Markus Hollemann, Bürgerpreisträgerin 2016 Barbara Hofmann, Laudator Hans Bross

Bürgerpreis 2016 für Frau Barbara Hofmann

Alle guten Dinge sind drei: der letzte Bürgerpreis 2016 ist vergeben. Wieder konnte der Preisträger überrascht werden: Barbara Hofmann wurde im Rahmen einer Wanderwoche des Schwarzwaldvereins der Ortsgruppe Denzlingen im Thüringer Wald nichtsahnend überrascht. Bürgermeister Hollemann ehrte sie am 26. August 2016 mit dem 1.000 € dotierten Bürgerpreis. Barbara Hofmann engagiert sich in vielen Vereinen und sozialen Einrichtungen. Sie liefert sogar persönlich bei den Ausgrabungen an der Severinskapelle den Studenten das selbstgekochte Mittagessen. Bei öffentlichen Veranstaltungen des AKVD ist sie im Einsatz, ebenso beim gemischten Chor der Concordia.....
 
 >> weiter lesen


Zwei neue Bauprojekte zur Stärkung von Denzlingen: Raiffeisenbank baut am Raiffeisenplatz und Ortsmitte an der Rosenstraße wird gestärkt

Nach vielen konstruktiven Gesprächen zwischen Vertretern des örtlichen Finanzinstituts und der Kommune berichten die Vorstandsmitglieder der Raiffeisenbank Denzlingen- Sexau e.G. Susanne Fremmer und Bernd Singer sowie Bürgermeister Markus Hollemann und Bauamtsleiter Carsten Müller im Rahmen eines Pressegesprächs am 23. August über die gemeinsamen Vorstellungen. Die Raiffeisenbank Denzlingen - Sexau investiert in den Standort Denzlingen und plant einen Neubau am Raiffeisenplatz, an der Hindenburgstraße, zu erstellen. Näheres zum Gebäude mit guter Parksituation soll in Kürze der Öffentlichkeit vorgestellt werden.  Die Ortsmitte an der Rosenstraße soll durch Handel, Gastronomie und Wohnen gestärkt werden. Für die gegenüberliegende Seite des Kohlerhof-Areals laufen zur Zeit Planungen, die im Herbst in ein konkretes Bebauungsplanverfahren münden sollen.

>> mehr lesen


Foto: Gemeinde Denzlingen, v.l.n.r.: Bauhofleiter Heinz Jund, Michael Doninger, Jürgen Bührer, Bürgermeister Markus Hollemann

Heißwasserdampf statt chemischer Keule

Im Gemeindeverwaltungsgebiet verzichten die Bauhofmitarbeiter bei der Unkrautbekämpfung auf Pestizide und setzen stattdessen Heißwasserdampf ein. Alle öffentlichen Flächen, die von den Gemeinden gepflegt werden, werden mit natürlichen Mitteln bekämpft. „Wir haben in eine neue umweltfreundliche Technik investiert. Wir verzichten selbstverständlich auf Pestizide“, berichtet Verbandsvorsitzender und Bürgermeister Markus Hollemann bei der Vorstellung des neuen Bauhoffahrzeugs. Der häufig eingesetzte Wirkstoff Glyphosat kann auf befestigten Böden nicht abgebaut werden und wird mit dem Regen in Kanäle und Flüsse gespült. Gewässer werden dadurch über Jahre geschädigt. Bei der natürlichen thermischen Wildkräuterbekämpfung, dem Einsatz von Heißwasserdampf, wird die 150 Grad Celsius Heißdampfstufe punktgenau an den Wurzeln eingesetzt, so dass diese nach zwei- bis viermaliger „Behandlung“ endgültig verschwinden. Bauhofleiter Heinz Jund und seine speziell geschulten Mitarbeiter Jürgen Bührer und Michael Doninger präsentieren mit Bürgermeister Markus Hollemann das neue Einsatzfahrzeug.


Fotos: Jugendpflege
 

Abschluss der Ferienspielaktion in Denzlingen

Am Freitag, 19.08.2016, ging die Denzlinger Ferienspielaktion Der kommunalen Jugendpflege zu Ende. Neben vielerlei Spielen, Basteleien und einem großen Früchtebüffet durften die Kinder und auch Bgm Hollemann eine kleine Runde in der Pferdekutsche mitfahren. Das Betreuerteam freut sich über die von Bgm Hollemann überreichten „I love Denzlingen“Mützen. Beim Erlös  vom Friedensballonstart, bei dem Kraniche als Friedenszeichen an Gaslustballons gen Himmel geschickt wurden und beim Erlös vom Flohmarkt von Kinder für Kinder kamen 272,75 € zusammen. Dieser Betrag wird an ein Schulprojekt in Costa Rica gespendet. Dieses ermöglicht Kindern einen Schuleintritt durch den Kauf von Schuluniformen. Juliane Wilding die ihrem Bundesfreiwilligendienst bei der Jugendpflege absolviert hat kennt die Organisation persönlich und freut sich mit dem Jugendpflegeteam dass durch diesen Betrag einigen Kindern der Schulbesuch ermöglicht wird.                              >> mehr Fotos

Jugendpflege, Gemeinde Denzlingen


Foto: Gemeinde Denzlingen; v.l.n.r. Martin Ziegler, Walter Innerebner, Markus Kleint, Karl-Heinz Jung

Ab August 2016 können Saunagänger, Sonnenanbeter, Schwimmer und alle Schwimmbadbesucher im Denzlinger Sport & Familienbad MACH´BLAU freies und unbegrenztes WLAN nutzen. Als Partner hat sich die Gemeinde Denzlingen (www.denzlingen.de und www.mach-blau-denzlingen.de) zwei Partner ins Boot geholt: IT-Innerebner GmbH (www.free-key.eu) als Technikdienstleister und die Stadtwerke Emmendingen (www.swe-emmendingen.de) als Sponsor. Eigenbetriebsleiter und Kämmerer Martin Ziegler hat diverse Firmen und Angebote geprüft: „Das WLAN-System von IT-Innerebner GmbH überzeugt nicht nur durch einfache Handhabung, sondern auch mit sicherer Nutzbarkeit. Durch einen Filter wird für ausreichend Sicherheit gesorgt, da beispielsweise illegale oder jugendgefährdende Inhalte im Netz gesperrt werden. Momentan betreibt IT-Innerebner mehr als 17.000 Hotspots in Österreich, Deutschland, Italien und der Schweiz.“ Geschäftsführer Karl-Heinrich Jung von den Stadtwerke Emmendingen ist wichtig, dass alle Besucher im MACH´ BLAU, ob beim Entspannen oder Arbeiten auf der Liegewiese zuverlässig, schnell und unkompliziert mit Geschäftspartnern und Freunden im Netz kommunizieren oder Nachrichten abrufen können: „Die SWE sind der zuverlässige und innovative Energieversorger in der Region. Die Denzlinger MACH´ BLAU-WLAN Nutzer sollen zuverlässig surfen. Wir sorgen mit unserem Sponsoring dafür!“

Das MACH´BLAU Team um den stellvertretenden Schwimmbad-Betriebsleiter Markus Kleint  berichtet: „Es ist alles unkompliziert. Sie kommen ins MACH´ BLAU, sie akzeptieren die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Zugang ins Netz ist freigegeben. Das entspannte Surfen kann beginnen.“


Malkreis Denzlingen: Wechselausstellung im Rathaus

Der Malkreis Denzlingen e.V. erneuert immer wieder im Rahmen einer kleinen Ausstellung die Bilder im Erdgeschoss und im 1. OG des Neuen Rathauses. Zur  Zeit stellen sieben Mitglieder des Malkreises Bilder in verschiedenen Techniken aus. Gelegenheit, sich die vielfältigen Bilder anzusehen, hat man im Rathaus Denzlingen während der Öffnungszeiten.

>> Hier geht's zu den Bildern...



 

"Kinder aus aller Welt" - Ferienspielaktion endet mit gefalteten Kranichen - Luftballons steigen in den Himmel

Nach 2 Wochen Spiel, Spaß und Erholung endete die diesjährige Ferienspielaktion. Diese stand unter dem Motto "Kinder aus aller Welt". Zum Schluß stiegen viele Luftballons in den Himmel. An jedem Ballon baumelte ein gefalteter Kranich. Origami-Kraniche sind ein Symbol der internationalen Friedensbewegung und des Widerstandes gegen den Atomkrieg. Bürgermeister Markus Hollemann bedankt sich bei den vielen Betreuerinnen und Betreuern und im Besonderen den Organisatoren der Denzlinger Jugendpflege Hilde Bauer, Frank Adler und Juliane Wilding. Er freute sich über den regen Zuspruch der Eltern und Großeltern: "Allen hat es viel Spaß gemacht! Alle Kinder dürfen sich schon auf nächstes Jahr hinfiebern. Dann gibt es wieder eine Ferienspielaktion!"



 

In Flüchtlingsunterkunft: Premiere Denzlingen Film auf arabisch und kurdisch

Bürgermeister Markus Hollemann präsentiert in der Flüchtlingsunterkunft an der Waldkircher Straße zweimal den Denzlingen Film. Zusammen mit Ehrenamtlichen vom Freundeskreis Asyl Denzlingen begleiten am Montag, den 15. August 2016, die neuen Einwohner den Bürgermeister "auf einen Spaziergang durch den Ort". Auf der Leinwand ist Premiere: zum ersten Mal läuft der Denzlingen Film mit arabischen und kurdischen Untertiteln.


Fundgegenstände im Juli 2016

Fundgegenstände können zu den üblichen Öffnungszeiten beim Rathaus, Bürgerbüro, abgegeben werden. Folgende Gegenstände sind im Monat Juli 2016 abgegeben worden und können beim Bürgerbüro – Fundbüro -, Tel. 611-108, -109, -111, abgeholt werden. Öffnungszeiten: Mo – Fr : 8.00 bis 12.00 Uhr und Do: 15.00 bis 18.00 Uhr. Hinweis: Das Eigentum an den Fundsachen, falls die Verlierer sich nicht melden, geht nach Ablauf von sechs Monaten nach Anzeige des Fundes auf den Finder bzw. auf die Gemeinde über.

>> hier geht's zu den Fundgegenständen


Am Freitag, 05.08., um ca. 19 Uhr trafen 40 Gäste aus der englischen Partnergemeinde Denzlingens mit dem Bus im Breisgau ein. An der Spitze der Delegation aus North Hykeham freuen sich Tracey Broughton von der Stadtverwaltung (Town Clerk) und John Lingard (Chairman vom Partnerschaftskomitee) mit allen Mitreisenden auf das ereignisreiche und abwechslungsreiche Programm bis zur Abreise am kommenden Mittwoch. Andreas Berger vom Partnerschaftskomitee und Bürgermeister Markus Hollemann hießen die Besucher herzlich Willkommen. Während Hollemann überzeugt ist, dass alle Gastgeber darauf warten, endlich über das Brexit-Referendum mit den Gästen zu diskutieren, hob Berger hervor, dass die seit 1988 gewachsene Freundschaft zwischen den Bürgern und den Kommunen bleiben wird.


Syrisch-deutsches Ehepaar Idilbi wird von Bürgermeister Hollemann mit dem Denzlinger Bürgerpreis geehrt

Zum zweiten Mal in diesem Jahr jubeln überraschte Preisträger. Gemeinde und Freundeskreis Asyl gratulieren. Das Ehepaar Christa und Mamdouh Idilbi ist seit Jahren in der Flüchtlingshilfe aktiv. Am Samstag, 9. Juli 2016 überreichte Bürgermeister Markus Hollemann während eines Treffens von Gemeinderat und dem Freundeskreis Asyl im Roccasaal den mit 1000 € dotierten Denzlinger Bürgerpreis. Irmgard Meiners-Schuth hielt die Laudatio und blickte auf das bewegte Leben des syrisch-deutschen Paares zurück.

„Gratulation an die Preisträger! Ich bin stolz auf Bürger wie das Ehepaar Idilbi. Menschen wie die beiden sind ein Leuchtturm, an dem die Menschen hinauf schauen. Durch Ihre warmherzige und hilfsbereite Art sowie ihre unermüdliche aufopferungsvolle Arbeit gelingt Stück für Stück Integration in Denzlingen.“, so der Bürgermeister.


Bürgerstiftung Denzlingen - Projektvorschläge gesucht!

Der Stiftungsvorstand der Bürgerstiftung Denzlingen trifft sich im Oktober 2016. Dort soll über Ausschüttungen, also die finanzielle Unterstützung von Projekten von Denzlingern für Denzlinger, beraten werden. Darum freut sich Bürgermeister Hollemann bis spätestens 26. September 2016 auf formlose, konkrete, schriftliche Vorschläge zur Förderung von Jugend- und Altenhilfe, Erziehung und Bildung, Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur, Umwelt- und Naturschutz, Landschafts- und Denkmalschutz sowie Sport in Denzlingen. Die Bürgerstiftung engagiert sich ausschließlich im Bereich der Gemeinde Denzlingen. Auf einer Din-A4 Seite sollte das Projekt beschrieben, angegeben werden wann die Durchführung geplant ist und dargelegt werden warum die Organisation einen Zuschuss zu ihrem Projekt bekommen sollte. Da die Bürgerstiftung lediglich einen Anteil der Kosten übernehmen wird, sollte auch dargestellt werden wie die übrige Finanzierung des Projektes aussieht. Für weitere Fragen zur Bürgerstiftung Denzlingen oder der Möglichkeit, zuzustiften oder zu spenden steht neben Bürgermeister Markus Hollemann auch Frau Nicole Bühler im Rathaus Denzlingen unter Telefon 07666/611-140 zur Verfügung.


Blutspenden auch in der Sommerzeit -Der DRK-Blutspendedienst bittet um Hilfe in der Versorgung der Patienten

Sommerzeit ist Ferienzeit. Viele sehnen schon den wohlverdienten Urlaub herbei um Sonne und neue Energien zu tanken. Dann bleiben die Spenderliegen leer. Doch der Blutbedarf geht auch im Sommer weiter. Daher bittet der DRK-Blutspendedienst um eine Blutspende

Montag, 22.08.2016 , 14:30 Uhr bis 19:30 Uhr, im Kultur & und Bürgerhaus, Stuttgarter Straße 30, DENZLINGEN. Jeder Spender erhält einen Gutschein über eine Kugel Eis, vom Eiscafe` Venezia, Hauptstr. 159 in Denzlingen.